Edit

Science and Society

Creating a platform for dialogue and debate of scientific research

Collaborations

Heidelberg Forum

Vision & Mission Statement

The Heidelberg Forum is a collaboration between three leading research institutions in Heidelberg – EMBL (European Molecular Biology Laboratory), DKFZ (German Cancer Research Centre) and the University of Heidelberg. 

Our vision is to create a forum for cross-sectoral dialogue on the greatest challenges affecting humanity. We are committed to furthering both scientific and societal debate, by connecting experts with members of the academic community in Heidelberg, and by exploring solutions to the most pressing issues of our time. In this way, we hope to facilitate vital scientific outreach, while simultaneously giving scientists an insight into the impact their research has on society.

Our mission is to make expert-led seminars freely available to anyone who wishes to attend, with a particular focus on our academic, and academically-interested community in Heidelberg. Participants usually range from undergraduate level to senior academic staff, and we aim to include subject areas across the life and social sciences. We seek to build an open, collaborative platform to share ideas and spark debate. We encourage interdisciplinary discussion, and also provide an opportunity for participants to meet the expert at the end of each seminar.

Example topics (addressing pressing issues to humanity addressed by the life sciences):

  • Pandemics
  • Pollution
  • Ecosystems, biodiversity and environmental change
  • Antimicrobial Resistance
  • Challenges in agriculture
  • Artificial intelligence
  • Genetic privacy
  • Population health and ageing

Unsere Vision – unsere Mission

Das Heidelberger Forum ist eine Zusammenarbeit dreier führender Heidelberger Forschungsinstitute – des EMBL (Europäisches Laboratorium für Molekularbiologie), des DKFZ (Deutsches Krebsforschungszentrum) und der Universität Heidelberg.

Unsere Vision ist es, ein Forum für den fachgebietsübergreifenden Dialog über die größten Herausforderungen der Menschheit zu schaffen. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die wissenschaftliche und gesellschaftliche Debatte voranzubringen, indem wir ExpertInnen und Mitglieder der wissenschaftlichen Gemeinschaft in Heidelberg vernetzen und Lösungsansätze für die dringendsten Fragen unserer Zeit ergründen. Dadurch hoffen wir, die wissenschaftliche Öffentlichkeitsarbeit zu erleichtern und gleichzeitig der Wissenschaft einen Einblick in die gesellschaftlichen Auswirkungen ihrer Forschung zu gewähren.

Unsere Mission besteht darin, von ExpertInnen durchgeführte Seminare jedem frei zugänglich zu machen, mit einem besonderen Augenmerk auf die akademische und akademisch-interessierte Gemeinschaft in Heidelberg. Das Teilnehmerfeld reicht in der Regel von StudentInnen im Grundstudium bis hin zu erfahrenem wissenschaftlichem Personal, wobei es unser Ziel ist, ein breites Themenspektrum aus den Bereichen Lebenswissenschaften und Geisteswissenschaften einzubinden. Wir möchten eine offene, zur Zusammenarbeit einladende Plattform schaffen, auf der Ideen ausgetauscht und Debatten angestoßen werden können. Wir ermutigen interdisziplinäre Diskussionen und ermöglichen es den TeilnehmerInnen, sich mit unseren ExpertInnen am Ende der Seminare auszutauschen.

Beispiele für Themen, welche dringende Fragen der Menschheit darstellen und in den Lebenswissenschaften angesprochen werden:

  • Pandemien
  • Umweltverschmutzung
  • Ökosysteme, Biodiversität und die Veränderung von Lebensräumen
  • Antimikrobielle Resistenzen
  • Herausforderungen in der Landwirtschaft
  • Künstliche Intelligenz
  • Genetische Privatsphäre
  • Gesellschaftliche Gesundheit und Alterung

Contact

Upcoming events

To be announced

Mario Fix

Office for Press and Public Relations

German Cancer Research Center

Im Neuenheimer Feld 280

69120 Heidelberg, Germany

+49 6221 42 2250

Edit